Leitlinie zur Impfung für Kleintiere (4): Leptospirose

Am 01.01.2021 war es endlich soweit. Die 5. Auflage der Leitlinie zur Impfung für Kleintiere der Ständigen Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) am Friedrich Löffler Institut (FLI) ist erschienen. 

Teil 4: Soll ich meinen Hund gegen Leptospirose impfen?

Ja, eine Impfung gegen Leptospirose gilt als Core-Vakzinierung (●●●). Dies bedeutet, dass Hunde zu jeder Zeit gegen die Leptospirose geschützt sein sollten. Leptospirose ist eine Zoonose.

Welche Impfstoffe gibt es?

Gegen Leptospiren stehen bi-, tri- und tetravalente Impfstoffe zur Verfügung, die Antigene der Serogruppen Canicola, Icterohaemorrhagiae und teils Grippotyphosa und Australis (Bratislava) enthalten.

Welche Leptospiren verursachen die meisten Infektionen?

Am häufigsten werden derzeit Infektionen mit den Serovaren Bratislava, Grippotyphosa und Pomona beobachtet. Daher wird der Einsatz von neuen Impfstoffen, die möglichst viele Serovare enthalten, empfohlen.

Mein Hund hatte Leptospirose. Muss er trotzdem geimpft werden?

Eine Erkrankung führt nur zu einer weitestgehend Serogruppen-spezifischen Antwort. Darüber hinaus hält die Immunantwort nicht sehr lange an. Daher sollten auch Hunde, die eine Infektion überstanden haben, geimpft werden.

Grundimmunisierung

Als Grundimmunisierung der Welpen gelten alle Impfungen in den ersten beiden Lebensjahren. Folgende Impfungen werden für das entsprechende Lebensalter empfohlen:

  • 8 Lebenswochen: Leptospirose, Parvovirose, Staupe
  • 12 Lebenswochen: Leptospirose, Parvovirose, Staupe
  • 16 Lebenswochen: Parvovirose, Staupe
  • 15 Lebensmonate: Leptospirose, Parvovirose, Staupe 

Bei Hunden ab der 16. Lebenswoche sind keine maternalen Antikörper mehr zu erwarten. Ab diesem Alter ist eine einmalige Impfung bei Verwendung von Lebendimpfstoffen oder eine zweimalige Impfung bei inaktivierten Impfstoffen im Abstand von 3 – 4 Wochen ausreichend. Auch hier schließt eine Impfung ein Jahr nach der ersten Immunisierung die erfolgreiche Grundimmunisierung ab. 

Wiederholungsimpfungen

Die Impfung ist nach der Grundimmunisierung jährlich zu wiederholen. 

Weitere Informationen

Kennen Sie einen Hund der schlecht aufstehen kann und unsicher läuft oder einen Hund mit Handicap? 

 

ToeGrips,  kleine Gummiringe die Hunden auf die Krallen aufgezogen werden, geben  sofortigen Halt und Zutrauen. Ein ebenso einfaches wie geniales Produkt für alle gangunsicheren Hunde,  älteren Hunde und Hunde mit Handicap.

 

 

Info & Shop www.aktive-pfoten.de


Tschüss und bis bald

Susanne Gnass