Rhodesian Ridgeback

Jede Rasse trägt die Disposition (Veranlagung) für verschiedene Krankheiten. Wer diese Dispostion besitzt, muss jedoch noch lange nicht krank werden - das Risiko ist jedoch erhöht.

Auge

Bewegungsapparat

Endokrinologie

Geschlechtsapparat

Haut

Kreislaufsystem

Neurologie

Epilepsie

Bei dieser Rasse tritt eine spezielle Form der idiopathischen Epilepsie auf, die sogenannte photosensitive Myoklonusepilepsie, der ein rezessiv vererbter Gendefekt im DIRAS1-Gen zu Grunde liegt. Die Tiere schrecken in Ruhe auf und zucken extrem stark zusammen. Dieses Verhalten läßt sich mit Stroboskoplicht provozieren. 

Mehr Informationen zu Epilepsie ...

Ohr

Respirationsapparat

Urologie

Verdauungsorgane

Verhalten

Weiterführende Literatur und Links

  • weiterführende Literatur auch bei den einzelnen Krankheiten. 

    Fritz Groß: Krankheitsdispositionen der Hunde- und Katzenrassen, Verlag Fritz Groß, 2000