Craniomandibuläre Osteopathie (CMO)

Erkrankung

Die craniomandibuläre Osteopathie (CMO) ist eine schmerzhafte proliferative Erkrankung der Kieferknochen, die bei Hunden im ersten Lebensjahr auftritt. Klinische Symptome der Erkrankung sind wiederkehrende Fieberschübe und schmerzende Kieferschwellungen. Im Röntgenbild ist eine vermehrte Proliferation der Kieferknochen zu erkennen. Erste Anzeichen der Erkrankung sind häufig Schmerzen beim Fressen kombiniert mit wiederkehrenden Fieberschüben bei jungen Hunden.

Erbgang

Die craniomandibuläre Osteopathie (CMO) ist eine Erbkrankheit beim Hund. Der Erbgang ist autosomal-rezessiv.

Betroffene Rassen

  • Cairn Terrier
  • Scottish Terrier
  • West Highland White Terrier

Kann man diese Erkrankung testen?

Ja. Man kann mittels Blut und Backenabstrich testen, ob die Veranlagung besteht.