Hundehaftpflichtversicherung

Für Hundehalter ist sie mit die wichtigste Versicherung - die Hundehaftpflichtversicherung, denn für alle Schäden, die Ihr Hund eventuell verursacht, sind Sie per Gesetz haftbar. Es spielt keine Rolle, ob Ihr Hund wirklich schuld an dem Unfall war oder nicht. Insbesondere wenn Menschen verletzt werden, können sehr hohe Kosten entstehen. Denn bezahlt werden muss nicht nur die Behandlung, sondern auch ein Verdienstausfall oder Schmerzensgeld. Ist die Gesundheit des Opfers dauerhaft beeinträchtigt, muss der Tierbesitzer möglicherweise lebenslang für dessen Rente aufkommen. Daher können Sachschäden, Vermögensschäden und vor allem Personenschäden Sie als Hundehalter schnell in finanzielle Not bringen.

Auch wenn die Hundehaftpflichtversicherung nicht in jedem Bundesland Pflicht ist, in Hamburg ist sie es!

Wichtige Versicherungsinhalte

  • Deckungssumme: Maximalbetrag, den die Versicherung im Schadenfall leistet. Dieser sollte mindestens 5 Millionen Euro betragen.
  • Fremdhüterrisiko: Schützt die Person, die auf Ihren Hund aufpasst, wenn Dritte geschädigt werden.
  • Deckschäden: Ihr Rüde ist "fremdgegangen" und hat eine Hündin gedeckt, dann können hohe Schadenersatzforderungen drohen.
  • Auslandsschäden: Reisen Sie gerne mit Ihrem Hund ins Ausland, sollten auch dort Schäden versichert sein.
  • Mietsachschäden: Sie wohnen zur Miete oder nutzen eine Ferienunterkunft zur Miete. Nimmt die Inneneinrichtung Schaden, sollte die Versicherung einspringen.
  • Führen ohne Leine: Ist dieser Punkt nicht geklärt, können hohe Kosten trotz bestehender Haftpflicht auf Sie zu kommen.
  • Forderungsausfallsdeckung: Sie greift, wenn Ihnen durch einen fremden, nicht versicherten Hund ein Schaden entsteht.
  • Welpenschutz: Welpen sollten in den ersten Monaten mit versichert sein.
  • Ausschlüsse: Nicht jede Versicherung versichert alle Hunderassen. Sind sie Halter eines sogenannten Listenhundes, brauchen Sie eine Versicherung, die auch sogenannte Kampfhunde versichert.

Tipps, die Geld sparen

  • Tragen Sie Schäden bis zu einer bestimmten Höhe selbst, kann ein Tarif mit Selbstbeteiligung gewählt werden. Die Jahresgebühr fällt niedriger aus.
  • Längere Vertragslaufzeiten und jährliche Zahlungsweise werden mit niedrigeren Tarifen honoriert.
  • Kombiversicherungen (Haftpflichtversicherung + Tierkrankenversicherung) können im Gesamtpaket günstiger sein.
  • Onlineabschlüsse sind oft günstiger.